Axel's Fahrschule

Der Weg zum Führerschein

Anmelden in der Fahrschule

  • Ausweis
  • bei Minderjährigen wird die Unterschrift des Bevollmächtigten benötigt

Führerschein beantragen

Den Führerschein kannst du entweder bei jedem Bürgeramt oder der Fahrerlaubnisbehörde beantragen. Beim Bürgeramt kann es bis zu 7 Wochen (vor allem in den Sommerferien) dauern, bis man die Bestätigung für die theoretische und praktische Prüfung bekommt. Bei der Fahrerlaubnisbehörde geht es oft schneller. Du solltest dies also schon früh erledigen, damit du gleich nach den Theoriestunden zur Prüfung gehen kannst.
Nach Erhalt der Bestätigung hast du ein Jahr Zeit die theoretische Prüfung zu bestehen und danach nochmal ein Jahr für die praktische Prüfung.
  • Personalausweis oder Pass
  • biometrisches Foto
  • Nachweis über Sofortmaßnahmen am Unfallort oder Erste-Hilfe-Schein (laufen nicht ab)
  • Ergebnis des Sehtests (Augenarzt oder Optiker), nicht älter als 2 Jahre
  • Angaben zur Fahrschule (Name und Anschrift)
  • Prüfstelle (DEKRA oder TÜV)

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung Teilt sich in zwei Bereiche: Theorie und Praxis

Nachdem du dich in der Fahrschule angemeldet hast, kannst du direkt mit den Theoriestunden beginnen. Die Theorie wird in Grundstoff und Zusatzstoff (speziell für die Klasse ausgerichtet) eingeteilt, näheres hier

Mit dem praktischen Teil kannst du schon während der Theoriezeit beginnen, dieser setzt sich aus den normalen Fahrstunden und den Sonderfahrten zusammen. In den Fahrstunden geht es darum das Fahrzeug kennen zu lernen und die in der Theorie gelernten Regeln umzusetzen und Abläufe zu festigen, hierzu gehören neben dem Verhalten im normalen Straßenverkehr (z.B. Spurenwechsel, Schalten, Abbiegen) auch die Grundübungen (z.B. Gefahrenbremsung, Wenden und je nach Klasse Parken oder Ausweichhaken).
Wenn du die Grundlagen beherrschst kannst du deine Sonderfahrten beginnen, es müssen für die Klassen A und B 5x 45min Überlandfahrt, 4x 45min Autobahn und 3x 45min Nachtfahrt (erfolgreich) durchgeführt werden. Während der Sonderfahrten werden natürlich Pausen gemacht, in denen auch technische Fragen zum Fahrzeug geklärt werden.
Nach den Sonderfahrten werden wir uns intensiv mit dir auf deine Praktische Fahrprüfung vorbereiten, es wird eine Testfahrt geben unter Prüfungsbedingungen. Bist du und wir uns sicher, dass du bereit bist, beantragen wir die Praktische Prüfung. Spätestens zum Prüfungstag muss die Theorie bestanden und die Praktische Prüfung bezahlt sein. Besteht ihr die Prüfung erhaltet ihr sofort einen vorläufigen Führerschein, der Richtige kommt dann per Post.